1. Herren verliert Krimi gegen Biesfeld PDF
Geschrieben von: AD   
Montag, den 14. November 2016 um 09:36 Uhr

Hier die 'nackten Zahlen' aus Bärbroicher Sicht:

Bälle 596:595, Sätze 29:36, Spiele 7:9, Spieldauer 4 1/2 Stunden, Zuschauer 34 - es war der erwartete emotionale 'Abstiegskampf pur', immer fair und ohne Reibereien, was nicht selbstverständlich ist, aber dafür kennt man sich einfach zu gut. Die halbe Biesfelder Mannschaft spielte schon mal in Bärbroich.

 

Als sich die Mannschaften um kurz nach 23:00 Uhr zum Abschied gegenüber standen, gab es natürlich entäuschte Gesichter auf Bärbroicher Seite, jedoch konnte sich keiner vorwerfen nicht alles gegeben zu haben. 5 Minuten zuvor ging das abschließende Doppel nach einer emotionalen Achterbahnfahrt und spektakulären Ballwechseln mit 13:11 im entscheidenden Satz an die Biesfelder. Ein perfekter Abschluß für einen spannenden Abend.

Bärbroich ging 2:1 in Führung nach den Doppeln. Florian und Fabian gewannen in 4 gegen Hamböker/Gratzfeld, Frank und Axel verloren 0:3 gegen das Einserdoppel Schellong/Bruhn und Micha und Till gewannen nach toller Leistung mit 11:9 im 5ten Satz.

Frank und 'Botschi' trainieren oft zusammen, kennen sich also in und auswendig. Frank sah im 4ten Satz schon wie der Sieger aus, jedoch kann man Markus nie abschreiben. Markus gewinnt in 5. Micha musste in seinem 1. Einzel leider 'unterzuckert' antreten. Traubenzucker vorher und in den Satzpausen half nicht schnell genug, sodass Frank Hamböker relativ leichtes Spiel hatte. Spielstand 2:3

Flo gegen Sven Bruhn. Viele lange Ballwechsel, viel Topspinduelle - am Ende siegt Flo im 5ten. Fabian hatte nicht wirklich eine Chance gegen den starken Schellong, der einfach zu sicher spielte. 3:4

Dann die erste Führung für Bärbroich. Till ('Ich hab heute gemerkt, dass Tischtennis ein Bewegungssport ist') schlägt Gratzfeld 3:1, weil er nicht mehr Sekundenkleber unter den Sohlen hatte. Was ein kleiner Schritt ausmacht. Und Axel? Schlägt mal eben Andreas Kirch 11:4,11:4 und 11:7!! 5:4 Führung.

Frank gegen Frank. Unser Frank spielt taktisch. Viele Stop-Bälle, aber am Ende fehlte leider der sichere Endschlag. Und 'rumeiern' kann Frank Hamböker in Perfektion. Micha hatte wieder Zucker gegen Markus Boczkowski. Und wie. Markus hatte zu viele Probleme mit Michaels variablem Aufschlagspiel und Micha gewinnt hochverdient sein erstes Spiel. 6:5

Dann leider 2 Niederlagen in der Mitte. Gegen Schellong war heute nicht viel zu holen, auch nicht für Florian, der wirklich einen guten Tag hatte heute.

Fabian und Sven murmelten sich die Topspins von 3 Metern hinter der Platte zu. Am Ende hatte Sven die Nase vorne, weil er dann doch der bessere Angreifer ist. 6:7

Till gewinnt , danke neuer Beinarbeit, in 5 Sätzen gegen Kirch und fühlte sich danach wie ein neuer Tischtennis-Spieler. Axel gegen Gratzfeld. Axel verpasst es den berühmten Sack im 4ten zuzumachen. Beim Stand von 3:5 im 5ten gab es dann sage und schreibe 4 'Kinnhaken' hintereinander zum 3:9. Da machste nix.

Das abschließende Doppel war dann an Dramatik nicht zu überbieten, und tolle Ballwechsel gab es noch dazu. Hohe Führungen im Satz bedeuteten immer, dass das andere Team den Satz gewinnt. Eine Achterbahnfahrt. Im letzten Satz führten Flo und Fabian 7:3. Und verloren doch noch. Mit nem Netzroller und Fehlaufschlag...

Danach gab es trotzdem Kölsch und Party im Treff.

Nächste Woche geht es nach Remscheid. Wenn wir 9:5 gewinnen sind wir nicht mehr letzter.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 14. November 2016 um 09:39 Uhr
 
www.ttc-baerbroich.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting