Erfolgreiches Wochenende für 1. Damen und 1. und 2. Herren PDF
Geschrieben von: AD   
Montag, den 25. September 2017 um 16:40 Uhr

Souverän - souveräner - am souveränsten:

 

1. Damen gewinnen 8:2 gegen Anrath - 2. Herren 9.1 gegen Bürrig - 1. Herren 9:0 gegen Spfr. Leverkusen


 

 

 

 

 

 

 

 

Starkes Spiel und klarer Sieg der 1. Herren gegen Sportfreunde Leverkusen - 9:0

Der dritte Spieltag für die 1. Herrenmannschaft am 23. September hatte das Duell mit den Sportfreunden aus Leverkusen vorgesehen. Hier kam es auch zum Wiedersehen mit einem ehemaligen Bärbroicher, Gregor Jandt kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück. Doch es sollte keine schöne Rückkehr werden...

Bärbroich spielte zum ersten Mal in dieser Saison in der nominellen Bestbesetzung mit Nikolay, Jochen, Florian, Frank, Fabian und Till. Michael, der in den ersten beiden Spiel am Start war, konnte heute die zweite Mannschaft gegen Bürrig im Aufstiegskampf verstärken. Die Gäste spielten nicht ganz komplett, stellten aber mit Trocha, Jandt, Kustos, Hofmann, Kaufmann und Riemer eine nicht zu unterschätzende Mannschaft an die Platten. Mit diesen Aufstellungen waren wir leicht favorisiert, allerdings stellten sich die meisten auf ein spannendes und ggf. längeres Spiel ein. Dies allerdings zu Unrecht...

Die Doppel mussten neu aufgestellt werden. Nikolay und Frank übernahmen die Bürde des Doppel eins, Jochen und Till als neue Kooperation und Experiment die Position zwei und das Spitzendoppel der ersten beiden Spieltage Florian und Fabian sollte im Dreierdoppel punkten. Und das klappte auch alles viel besser als erwartet. Nikolay und Frank ließen Jandt und Hofmann keine Chance, 3:0. Das Experiment mit Jochen und Till gegen das Leverkusener Spitzendoppel ging voll auf und sie holten sich überraschend klar mit 3:0 den Sieg. Die Kombination von langsamen Spinbällen von hinterm Tisch von Jochen und Tills Blockbällen am Tisch, bei denen sich die beiden möglichst wenig in die Quere kommen konnten, passte sehr gut. Ausgerechnet Florian und Fabian gaben dann den einzigen Satz in den Doppeln ab, stellten die Uhr aber letztlich souverän auf 3:0 vor den Einzeln. Erneut eine starke Doppelleistung, insgesamt stehen wir nun bei 8:1 Doppel nach drei Spieltagen. Das scheint einer unserer Trümpfe zu werden bzw. zu bleiben.

Die hohe Motivation der Bärbroicher, beflügelt durch die tolle Atmosphäre der erneut zahlreichen Zuschauer und den weiteren Spielen der Bärbroicher Damen und Herren in der Halle, trug uns durch die Einzel. Nikolay gab gegen Gregor 12 Punkte ab, allerdings in drei Sätzen. Jochen scheint langsam in Form zu kommen: sehr starker Sieg gegen einen ebenfalls starken Gegner, der aber von den recht unkonventionellen Bällen von Jochen manchmal überrascht schien. Florian brauchte einen Satz Anlauf gegen Hofmann, holte den Punkt dann aber mit kleiner Aufholjagd im vierten Satz. Frank maulte zwar über sein unansehnliches Spiel gegen Kustos, gewann aber ebenfalls letztlich sicher in vier Sätzen. Fabian besiegte im saisonübergreifend fünften Anlauf seinen Angstgegner Riemer überaschend klar 3:0, heute passte einfach fast alles. Und Till rundete das Spiel mit einem entspannten 3:0 ab, da er wohl nicht für den einzigen Minuspunkt hätte verantwortlich gemacht werden wollen, da Nikolay schon sein zweites Spiel mal wieder in Rekordzeit gewonnen hatte. Insgesamt fügte sich alles zu einem völlig verdienten und haushohen Sieg mit 9:0 und 27:4 Sätzen (!) zusammen. Das hatte keiner so geahnt, die Dynamik war heute auf unserer Seite. Die Leverkusener waren zwar etwas konsterniert ob des Ergebnisses; waren aber gleichzeitig faire Sportsmänner und konnten beim gemeinsamen Abschlussbier schon wieder den Blick nach vorne richten.

Nächste Woche spielen die ersten Herren in Seelscheid. Der Tabelle nach ein Spiel mit klarer Favoritenrolle für den TTC, da wir mit der stärksten Aufstellung anreisen werden. Aber Hochmut kommt ja meistens vor dem Fall und daher werden wir mit voller Konzentration zu Werke gehen um uns in der oberen Tabellenhälfte festzubeißen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 2. Herren spielte das erste Mal mit Micha Breidenbach oben drauf.

Breidenbach, Dittmer, Ley, Merten, Nagel und Alex Meyer ist schon eine gute Aufstellung. Bürrig gewann am letzten Spieltag gegen Refrath, so dass ein spannendes Spiel erwartet wurde...war es aber nicht wirklich.

Nach dem 3:0 im Doppel, folgten 6 Einzelsiege, bei nur einer Niederlage. 29:5 Sätze.

Nächste Woche geht es in hoffentlich ähnlicher Aufstellung nach Refrath, einem der Mitfavoriten in der Kreisliga.

 


Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. September 2017 um 16:53 Uhr
 
www.ttc-baerbroich.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting