1. Damen 8:5 - 1. Herren 9:1 - 2. Herren 9:0 - läuft PDF
Geschrieben von: AD   
Dienstag, den 17. Oktober 2017 um 18:27 Uhr

Rundum strahlende Gesichter bei den Damen und Herrenmannschaften nach den Heimspielen in Herkenrath

Erste Herren in der Landesliga weiter gut unterwegs - 9:1 Heimsieg gegen Köln V

Am Samstag stand das Heimspiel gegen die fünfte Mannschaft des 1. FC Köln an. Zu einer an die Jugendanschlagzeiten erinnernden Zeit um 15:00 Uhr - Jochen musste direkt nach Spielende gen Thailand aufbrechen um international auf Titeljagd zu gehen und daher die Vorverlegung - spielte Bäbroich in voller Montur: Nikolay, Jochen, Florian, Frank, Fabian und Till wollten gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte nichts anbrennen lassen. Die Gäste reissten durch einige Verletzungen geschwächt mit einer eher jungen Truppe an, die trotz der ungünstigen Ausgangslage gewillt war, den Bärbroichern das Leben nicht unnötig einfach zu machen. Und tatsächlich war der Start mit den Doppeln holperiger als die Bärbroicher das in dieser Saison gewohnt sind: Konnten Florian und Fabian als Doppel eins noch souverän den ersten Punkt des Abends in drei Sätzen verbuchen, mussten Nikolay und Frank nach zwei klar gewonnen Sätzen im Entscheidungssatz dem Gegner zum Punktgewinn gratulieren. Über die Hintergründe gab es anschließend unterschiedliche Bewertungen, das Wort "Schnapps" fiel dabei allerdings auch einige Mal. Der erhoffte Durchmarsch war also schon im zweiten Spiel ins Stocken geraten. Jochen und Till, inzwischen auch schon ein wenig besser eingespielt, kamen allerdings auch nicht so richtig in Schwung und lagen im vierten Satz bei 1:2 Satzrückstand bereits 4:8 hinten. Eine Siebenpunkteserie mit einige tollen Blocks von Till und mutigen Spinbällen von Jochen brachte die Chance auf den Entscheidungssatz, den sich die beiden sicher 11:6 holten. Fehlstart gerade noch mal abgewehrt.

Die anschließenden Einzel sind schnell erzählt, da den Zuschauern, die sich zum nachmittäglichen TT gucken in Herkenrath eingefunden hatten, nicht allzu viele spannende Matches geboten wurden: Nikolay gab in zwei Spielen und sechs Sätzen lediglich 31 Punkte ab und ließ keinen Zweifel daran, dass die Doppelniederlage ein Ausrutscher war. Jochen siegte ebenfalls klar in drei Sätzen und hatte Glück des Tüchtigen, dass das Spiel bei 9:1 vorbei ist und sein zweites Einzel nicht mehr in die Wertung einging. Florian spielte gegen den unkonventionell spielenden Gerheim insgesamt sicher und gab nur einen Satz ab. Franks Spiel war so schnell vorbei, dass hier lediglich auf die Schnelligkeit seines Sieges in drei Sätzen verwiesen werden kann. Fabian spielte nicht wirklich gut, musste er aber auch nicht, da man auch in der Landesliga mit Rollangaben gut Punkte sammeln kann, 3:0. Till hat Spaß an Aufholjagden gefunden und musste bei seinem 3:1 Sieg einige kleinere Rückschläge wegstecken, tat dies aber souverän und holte sich seinen Punkt. Da Nikolay am Nebentisch bereits mit seinem zweiten Einzel fertig war, bedeutete dies auch den Schlusspunkt unter einen Sieg, der nicht besonders spannend, aber dennoch wichtig für uns war und ein schönes Auftakt für einen Abend, an dem die zweite Mannschaft einen 9:0 Erfolg einfahren sollte und die Damen in der NRW-Liga weiter überraschen und den Tabellenzweiten 8:5 nach Hause schickten.

 

Zu erwähnen ist noch das neue Erscheinungsbild mit den hübschen blauen Banden, die sich prima in die fantatisch renovierte Halle einfügen. Stück für Stück geht es an vielen Fronten nach vorne, nicht nur sportlich läuft es zur Zeit im TTC Bärbroich. Den sportlichen Aspekt können wir bei den ersten Herren jetzt für einige Tage ruhen lassen, da das nächste Spiel erst am 11. November zuhause gegen Langenfeld ansteht. Das wird eines der Spiele sein, die nicht leicht zu gewinnen sein werden, allerdings unbedingt gewonnen werden müssen, wenn Bärbroich oben dran bleiben will. Gegen Biesfeld und gegen Dormagen haben sie gewonnen, das wird uns Warnung genug sein. Wir hoffen, dann viele kostümierte Fans auf den Rängen begrüßen zu können.

 

Die 2. Herren gewinnt souverän 9:0. Axel setzte aus, dafür spielte Michael mal wieder oben drauf.

3:0 nach den Doppeln (trotz Umstellung), die Doppelbilanz auf 15:0 geschraubt - Wahnsinn.

Ein paar Sätze wurden abgegeben, Moritz musst im 5ten kämpfen - das war's.

Die Konkurrenten haben jetzt schon 2 Minuspunkte auf dem Konto. Am nächsten Samstag geht es nach Eil. Könnte eng werden, doch die junge Mannschaft will es dieses Jahr wissen.

 
www.ttc-baerbroich.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting