Licht und Schatten an diesem Wochenende PDF
Geschrieben von: AD   
Dienstag, den 06. Februar 2018 um 12:43 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Damen und 1. Herren gewinnen ihre Auswärtsspiele.

Die Damen (ohne Birgit) gewinnen in Anrath 8:6

Die 1. Herren gewinnt 9:1 in Leverkusen und ist weiterhin Tabellenführer (Bericht siehe unten)

Die 2. Herren geht unter in Bürrig (4:9) (Spielbericht unten), bleibt aber Tabellenführer!

Die 2. Damen verliert in Sürth 1:8.

Die 3. Herren mit dem überragenden Alex oben drauf überrascht mit einem Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Frielingsdorf.

Die 4. Herren marschiert weiter, 9:1 gegen Eil.

5. Herren verliert 1:8 gegen Bergisch-Gladbach.

 

 

Bärbroich bleibt nach klarem Sieg gegen Sportfreunde Leverkusen Tabellenführer

Die Bärbroicher Mannschaft hat die Aufgabe in Leverkusen im Eiltempo mit 9:1 erfolgreich gelöst. Nikolai Kapitanov, Jochen Wollmert, Florian, Fabian, Till und Daniel hatten keine wirklichen Probleme mit der stark ersatzgeschwächten Heimmannschaft. Die erste Mannschaft gönnte sich sogar den Luxus, auf Antreiber und Sportwart Michael im unteren Paarkreuz zugunsten der zweiten Mannschaft zu verzichten, die zeitgleich ein schweres Auswärtsspiel in Bürrig hatte. Mit Daniel als Ersatzmann war das allerdings kein allzu großes Opfer, da Daniel seine uneingeschränkte Landesligatauglichkeit beim Einsatz in der Hinrunde gegen Seelscheid bereits unter Beweis gestellt hatte.

Der Verlauf des Spiels ist schnell erzählt: Florian/Fabian, Nikolay/Daniel und Jochen/Till gaben in den Doppeln keinen Satz ab. Die Einzel bedürfen keiner individuellen Betrachtung, gänzlich alle Spiele gingen deutlich zugunsten der Bärbroicher aus. Gänzlich alle? Nein! Ein Spiel ging doch verloren. Jochen kam mit den inzwischen etwas ungewohnten Zelluloidbällen und den nicht mehr ganz taufrischen Platten nicht klar und musste sich seinem gut aufspielenden Gegner geschlagen geben. In den restlichen Spielen ging lediglich ein Satz verloren und somit endete das faire, aber auch etwas spannungsarme Spiel nach nur anderthalb Stunden mit 9:1. Die Tabellenführung konnte damit erfolgreich verteidigt werden.

Nach der anstehenden Karnevalspause geht es am 23. und 25 Februar mit einem Doppelspieltag gegen Seelscheid und Groß-Ösinghausen weiter. Beide Spiele sollten wir gewinnen können, nach der Hinrunde sind wir aber insbesondere gegen Seelscheid gewarnt. Groß-Ösinghausen steht im Tabellenmittelfeld und hat mit Thorsten Birg einen der Topspieler der Liga. In seinem Windschatten könnte seine Mannschaft uns durchaus gefährlich werden, insbesondere bei einem Auswärtsspiel am Sonntagvormittag... (Wann wird Tischtennis vor 18:30 Uhr in Deutschland endlich verboten...???).

Nach dem Doppelspieltag werden wir ein bisschen mehr Klarheit über die Situation an der Spitze haben, da auch unsere direkten Konkurrenten bis dahin schwere Spiele zu bestreiten haben. Man wünscht natürlich niemandem etwas Schlechtes, aber zwei Überraschungserfolge für unsere Freunde aus Groß-Ösinghausen gegen Heiligenhaus und Biesfeld wären uns mit Sicherheit einen Kasten Bier am Sonntagmittag wert... :) Wir freuen uns jedenfalls auf das Doppelwochenende und werden uns zünftig in der Karnevalspause darauf vorbereiten! Dreimol Bärbroich Alaaf!


Spielbericht 2. Herren.

Mannschaften aus der Tabellenmitte liegen den Jungs scheinbar nicht. Das einzig positive ist, dass man immer noch Tabellenführer ist und alles in der eigenen Hand hat.

Bürrig in Bestbesetzung ist eine starke Mannschaft. Wussten wir vorher. Ob es an der Umstellung auf Zelluloid lag oder an den 'Steinplatten'? Keine Ahnung. Keiner war in Normalform und das kann man sich gegen Bürrig nicht leisten.

Doppel 1:2 war schon ein Punkt zu wenig eigentlich.

Dann gingen oben beide weg, was auch noch nie passiert ist vorher. Micha 0.3 gegen den formstarken Jaschinski, Axel 2:3 gegen Kustos.

Moritz ohne Konzept gegen einen gut aufgelegten Kaleja, Christian (mit Rückenproblemen) keine wirkliche Chance gegen Breuer...und Zack stand es 1:6 nach kaum einer Stunde.

Unten mussten wir punkten, klappte nur bei Fabian.

2:7

Micha spielte im 2.Spiel mit seinem 'Zelluloid-Schläger' und gewann 3:1 gegen Kustos. Axel war zu frustriert um Gegenwehr zu zeigen gegen Jaschinski.

3:8

Moritz verkürzte mit eine guten Leistung gegen Breuer, Christian gewann den ersten Satz...musste dann aber letzendlich aufgeben im 4ten Satz.

Die Bürriger hatten den Sieg geplant...luden uns noch netterweise zu Bier und Mett-Brötchen ein.

 

Das nächste Spiel ist gegen den Tabellenzweiten, TV Refrath...ab jetzt zählt nur noch Vollgas!

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 06. Februar 2018 um 12:43 Uhr
 
www.ttc-baerbroich.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting