Saisonvorschau 1. Herren PDF
Geschrieben von: FW   
Sonntag, den 16. September 2018 um 17:50 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Saisonstart für die erste Mannschaft - die Verbandsliga wartet

 

 

 

Ein wenig später als die meisten anderen Mannschaften startet am kommenden Wochenende auch die erste Herrenmannschaft in die neue Saison. Was diese neue Saison für die Mannschaft bringen wird, ist vollkommen offen. Nach dem Aufstieg als Staffelsieger in der letzten Saison haben wir durch den Zugang von Pascal Altmann, dem Rückkehrer aus Bergneustadt, (auch sportlich) an Gewicht gewonnen. Er wird mit Nikolay, der eine weitere Saison in Bärbroich dabei sein wird, das obere Paarkreuz bilden und ist damit das sportliche Aushängeschild des Vereins. Immerhin hat er jetzt Regionalligaerfahrung, mal sehen, was das im oberen Paarkreuz in der Verbandsliga wert sein wird. Nikolay muss jetzt zeigen, dass seine Ambitionen Verbandsliga zu spielen, gerechtfertigt waren und wird es mit anderen Kalibern zu tun bekommen als bisher. Wir sind sehr gespannt.

In der Mitte werden Jochen und Florian spielen. Für Jochen, der die Saisonvorbereitung sehr ernst nimmt und in den letzten Wochen an gleich mehreren Trainingslagern teilnahm (darunter Slowenien, Türkei und Japan und nein, es waren keine Urlaube), wird es spannend zu sehen, wie er in der Mitte mithalten kann. In der letzten Saison war es im oberen Paarkreuz oft sehr schwer, wir erwarten in der Mitte in der Verbandsliga jetzt regelmäßige Punktgewinne. Florian wird sein Spielverständnis und seine Athletik konstanter als in der Landesliga an die Platte bringen müssen, wenn er mehr als nur vereinzelte Punkte holen will. Zum zweifelsfrei vorhandenen Talent muss jetzt noch die Konstanz kommen, dann wird es für ihn eine erfolgreiche Saison werden.

Das untere Paarkeuz bespielen Frank und Fabian. Frank ist wieder voll im Training und kann bei vorhandener Fitness frohen Mutes auf die Saison schauen. Wenn er fit bleibt und er nicht zu viele Jobs am Wochenende haben wird, kommen durch sein aggressives Spiel hoffentlich viele Punkte zusammen. Bei Fabian wird es darauf ankommen, sein konstantes Spiel durch mehr eigene Punkte und aggressiveres Angreifen zu ergänzen. Wenn er diese Variante in sein Spiel bekommt, sollte er auch in der Lage sein, ein paar Pünktchen einzufahren. Mit Till und Michael, die jetzt das nominell obere Paarkreuz in der Bezirksklassemannschaft stellen, haben wir zusätzlich zweite sehr erfahrene Spieler in der Hinterhand, die einspringen werden, falls einer der Stammspieler mal arbeiten, heiraten oder Verletzungen auskurieren muss. Mit diesen Ersatzleuten muss uns keinesfalls Angst und Bange werden.

Die Doppel werden für uns wieder eine besondere Bedeutung haben; schon in der letzten Saison waren sie oft auschlaggebend bei den knappen Spielen. Bedingt durch den Neuzugang werden wir unsere Stammformationen ein wenig umstellen: Das obere Paarkreuz mit den beiden stärksten Einzelspielern soll das Spitzendoppel stellen (Pascal und Nikolay). Aber zwei gute Einzelspieler machen noch kein gutes Doppel, es wird also spannend, wie sie sich aufeinander einstellen werden. Florian und Fabian werden als eingespieltes starkes Doppel drei hoffentlich zahlreiche Punkte holen. Eine Wundertüte könnte das dritte Doppel mit Jochen und Frank werden, einer Kombination, die sowohl im Punktgewinn als auch im Krisengespräch enden kann. Da sie aber regelmäßig gegen das gegnerische Spitzendoppel spielen werden, ist der Druck zu punkten sicherlich am geringsten.

Als Saisonziel kann realistischerweise nur der Klassenerhalt gennant werden. Dies wird auf Grund der Veränderungen im Staffelsystem keine leichte Aufgabe, da es vorraussichtlich drei direkte Absteiger geben wird und zusätzlich zwei weitere Abstiegsrelegationsplätze. Platz sieben ist damit also Pflicht. Aber es ist ja auch mehr möglich: In der vergangenen Saison hätten wir vor dem ersten Spiel auch nicht mit dem Staffelsieg gerechnet; vielleicht trägt uns eine gute Mannschaftsleistung mit toller Unterstützung des Vereins auch wieder in höhere Gefilde der Tabelle?

Am Sonntag, 23. September um 11:00 Uhr beginnt die Saison dann auch für uns  mit dem ersten Spiel in Eitorf. Die Eitorfer sind mit 1:3 Punkten in die Saison gestartet, mussten dabei aber schon auf Ersatzleute zurückgreifen und hatten die starken Hennefer als Gegner. Dieser ersten Standortbestimmung folgt dann erneut eine (viel zu) lange Pause bis in den November, wenn die Saison dann richtig für uns losgeht und in vier Wochen sieben Spiele warten. Wir freuen uns auf eine tolle Verbandsligasaison im geilsten Verein westlich und östlich des Rheins!

Verfasser: FW

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. September 2018 um 07:52 Uhr
 
www.ttc-baerbroich.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting