P mit PPP – Partnerschaft mit PingPongParkinson

Der Verein PingPongParkinson e. V. (PPP) motiviert Personen mit Parkinson (PmP), Tischtennissport zu betreiben. Denn Tischtennis verbessert nachweislich die Koordinationsfähigkeiten von PmP und erlaubt die Verringerung der Medikamentendosis für Betroffene. Der regionale Vertreter des Vereins, Michael Schluch, hat Kontakt mit dem TTC Bärbroich aufgenommen, um gemeinsam Personen mit Parkinson für den Tischtennissport im TTC zu gewinnen.

Die Organisation PingPongParkinson ist in vielen Ländern vertreten und der deutsche Verein PingPongParkinson e. V. hat bereits Kooperationen mit diversen TT-Vereinen in Deutschland. 

PingPongParkinson macht peppige Werbung für sich und seine Ziele. So hat Nenad Bach, ein bekannter Musiker der an Parkinson erkrankte, die Wirkung von Tischtennis in einigen Videos beschrieben und seine Erfahrungen und Gefühle in einem hörens- und sehenswerten Song verarbeitet. Ebenso kümmert sich der Verein um wissenschaftliche Nachweise für die Wirkung von Tischtennis für Personen mit Parkinson.

Die Partnerschaft mit PPP und die Mitgliedschaft im TTC Bärbroich hat viele Vorteile für Personen mit Parkinson.

  • Einsteiger oder Fortgeschrittene im Tischtennis können in die bestehenden Hobby-Gruppen aufgenommen werden und ihre Fertigkeiten in individuellem Tempo erweitern.
  • Alternativ können PmP auch private Trainings vereinbaren oder eigene Trainingsgruppen mit oder ohne Übungsleiter bilden.
  • In unserem Vereinsheim „TTreff“ stehen viele Trainingszeiten für Einzel- oder Gruppentraining offen.

Interessenten wenden sich an den Vorstand des TTC Bärbroich oder den Vertreter von PPP, Michael Schluch, Tel.: 0157/59104953; E-Mail: michael@pingpongparkinson.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit PPP und heißen Personen mit Parkinson herzlich als neue Mitglieder willkommen.

Bernhard Ley

Scroll to Top