4 Siege und ein Unentschieden PDF
Geschrieben von: AD   
Donnerstag, den 14. März 2019 um 08:03 Uhr

Das Wochenende brachte die erhofften Siege für die 1./ 2. Damen und 1./ 5. Herren. Die 3. Herren spielte leider nur Unentschieden im Topspiel der 1. Kreisklasse gegen den TTC Ostheim. (Spielbericht weiter unten)

 

In der NRW-Liga sicherte sich die 1. Damen vorzeitig den erhofften Klassenerhalt mit einem 8:5 Sieg gegen SV Germania Salchendorf. Bravo

Die 2. Damen darf nach dem 8:2 gegen Ramershoven weiter hoffen am Ende 2ter in der Tabelle in der Bezirksliga zu werden. Im Moment ist die Mannschaft Punktgleich mit dem Tabellenzweiten Niederkassel, die aber noch beim verlustpunktfreien Tabellenführer Bergneustadt antreten muss.

Die 1. Herren gewann gegen den Tabellenvorletzen Bergneustadt 4 mit 9:3 . 20 Pluspunkte und Vierter in der Tabelle sieht gut aus.

Die 5. Herren siegte locker in Bensberg. Platz 2 sollte eigentlich erreicht werden, falls alles nach Plan läuft.

Das Spiel der 3. Herren in der 1. Kreisklasse in Ostheim endete nach 4 Stunden mit einem Unentschieden. Irgendwie lief alles anders als gedacht.

Bärbroich führte nach den Anfangsdoppeln mit 3:0. Alle Doppel gingen in den Entscheidungssatz. Man wusste um die Doppelstärke der Ostheimer (die besten 3 Doppel der Liga), sodass ein 3:0 Start natürlich optimal war. Darauf gewann Maik in 3 Sätzen zum 4:0 , doch dann kam der Bärbroich-ICE ins Stocken. Axel kam etwas überraschend gar nicht zurecht mit dem Doppelnoppenspiel von Bäsler. Mit Ohropax hätte er vielleicht gewonnen. Dann folgten noch knappe Niederlagen von Markus, Yannik, Konstantin und Christoph (3 Spiele im 5ten) und es stand plötzlich 5:4 für die Gastgeber.

Aber auch dank der bestimmt 10 lautstarken Fans aus Bärbroich (Klasse!!) hielt Bärbroich dagegen. Axel und Maik brachte die Mannschaft mit zwei 3:0 Siegen wieder in Führung. Maik dürfte nach diesem Spiel offiziell sein Noppen-Trauma abgelegt haben. 6:5 Führung.

In der Mitte dann ein 1:1. Markus spielte etwas unglücklich an dem Abend, machte dafür den Ball des Spiels.Noppenschuss mit der Rückhand mit dem Rücken zum Tisch. Aber sowas übt er ja eigentlich auch ständig im Training. Yannik, der kurz vor dem Spiel noch irgendwelche homöopathischen ‚Cocktails‘ gegen seine Erkältung von Christoph bekam, spielte erstaunlich agil und siegte in 4 gegen Dunkel.

Dann Konstantin. Seitdem er Anfang der Saison in der Bezirksklasse mit 2 Siegen groß aufgetrumpft hatte, lief irgendwie gar nichts zusammen. Doch er behielt die Nerven und siegte unter dem Jubel der mitgereisten Fans in 3 gegen Sauren und sicherte so zumindest das Unentschieden. Christoph hatte leider kein Rezept gegen das sehr ökonomische Noppenstandspiel von Wolters. 8:7 Führung.

Eigentlich waren Maik und Axel eher favorisiert im Abschlussdoppel. Es lief aber irgendwie alles anders. Klare 0:3 Niederlage gegen clever spielende Ostheimer und das Unentschieden war perfekt. Es fühlte sich schon wie eine Niederlage an nach der 8:6 Führung, aber eigentlich war es das gerechte Ergebnis.

Tolles Spiel, tolle Fans und ganz wichtig und nicht immer selbstverständlich: Es war immer absolut fair. Danke dafür auch in Richtung Ostheim.

Ostheim fehlt noch ‚ein halbes Bein‘ zur Kreisliga. Beide Mannschaften (Punktgleich mit 21:3 Punkten, Ostheim jedoch mit klarem Vorteil in der Spieledifferenz) haben aber noch 1-2 Stolpersteine bis zum Ende der Saison.

Schau ma mal.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 14. März 2019 um 08:09 Uhr
 
www.ttc-baerbroich.de, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting