1.Mannschaft startet die Rückrunde mit 'Pflichtsieg' in Wiehl Drucken
Mittwoch, den 23. Januar 2019 um 10:02 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die 1. Herren hatte es am letzten Wochenende mit dem Tabellenletzten TTC Wiehl zu tun. Ohne die beiden Stammkräfte Nikolay Kapitanov und Fabian Wilhelm ging es nach Bielstein. Dafür kam erstmals Nachwuchshoffnung Lars Pimmer und der bereits Verbandsligaerfahrene Alexander Meyer zum Einsatz.

Doppel 1 mit Pascal Altmann und Jochen Wollmert sowie Doppel 2 mit Florian Meyer und Frank Kasper hatten wenig Mühe mit ihren Gegnern. Lediglich das Doppel Lars Pimmer und Alexander Meyer hatten gegen drei Seiten Noppe und der Kombination Rollstuhlfahrer/Fußgänger das Nachsehen. Geschuldet war das sicherlich der Unerfahrenheit gegen solch ein Doppel. So ging das Verbandsligateam mit 2:1 in Führung. Pascal souverän und Florian nervenstark im Fünften vergrößerten den Vorsprung auf 4:1. Jochen hatte lediglich im 1. Satz noch nicht die Form die man braucht in der Liga, konnte den Satz aber trotzdem mit 11:9 gewinnen. Danach lief der Motor mit zweimal 11:2. Frank ruhte sich auf einem 2:0 Satzvorsprung fast zu lange aus. So hatte er bei 8:10 im fünften Satz zwei Matchbälle gegen sich. Aber wer Frank kennt, weiß, dass da noch was geht und so entnervte er seinen Gegner komplett beim 12:10 Sieg. Mit 6:1 ging es nun in das untere Paarkreuz mit unseren Jugendspielern. Entgegen dem Hinspiel konnte Alexander diesmal nicht mit 3:1 gewinnen sondern musste seinem Gegner beim 1:3 gratulieren. Etwas zu statisch wirkte das Spiel des Bärbroichers und so konnte der deutlich ältere Noppenspieler aus Wiehl immer wieder die Lücke finden. Lars mit dem Debüt gegen den ehemaligen Paralympicteilnehmer Charly Weber, zeigte wie man es macht gegen zweimal Noppe und das ungewohnte Spiel gegen einen Rollstuhlfahrer. Mit 11:8, 11:6 und 11:5 steigerte er sich zudem von Satz zu Satz und empfahl sich für weitere Einsätze bei der 1. Herren. Damit war es dem oberen Paarkreuz mit Pascal und Florian vorenthalten mit jeweils einem Sieg für die Entscheidung zu sorgen. Pascal gewohnt sicher beim 3:1 Erfolg und Florian mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg wurden ihrer Rolle dann auch mehr als gerecht. Mit 15:9 Punkten rangiert der TTC Bärbroich auch weiterhin auf Platz 4 der Verbandsliga. Angesetzt ist das nächste Match auf den 26. Januar beim TuS Sundern, soll aber auf einen Märztermin verlegt werden. Die Entscheidung folgt wohl am Wochenende. Das nächste Heimspiel findet am 2. Februar gegen DJK Eintracht Eitorf, parallel mit vier weiteren Teams, in Herkenrath statt. Volle Hütte garantiert!